Josef Pieper

Josef Pieper (1904-1997) war Professor für Philosophische Anthropologie an der Universität Müns­ter. In sechzig Jahren schöpferischer Arbeit als Philosoph und Schriftsteller hat er den Menschen un­serer Zeit die Weisheitstradition des Abendlandes einprägsam vermittelt und in sprachlicher Prä­gnanz aufgezeigt, dass sie bleibende Aktualität besitzt. Seine Schriften sind in 15 Sprachen über­setzt; die Gesamtauflage liegt bei weit über einer Million Exemplare. Viele Hörer und Leser haben durch Josef Pieper Zugang zur Philosophie und zur abendländisch-christlichen Weisheitstradition ge­funden. Sein Anliegen hat er selbst so beschrieben:

„Die Intention meiner gesamten Tätigkeit ist, das in der abendländisch-christlichen Tradition (von PIa­ton bis John Henry Newman, Romano Guardini, C.S. Lewis) entfaltete Bild vom Menschen und der Wirklichkeit im Ganzen neu zu formulieren; Neuformulierung besagt dabei, die Verlebendigung der Grundgedanken in einer möglichst unfachlichen und einfachen (aber niemals unerlaubt vereinfachen­den) Sprache.“

Die Josef Pieper Stiftung

Die 1991 gegründete JOSEF PIEPER STIFTUNG ist eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Bildung. Sie will dazu beitragen, dass das schriftstellerische Lebenswerk Josef Pie­pers auf möglichst lange Zeit zugänglich und im Bewusstsein möglichst vieler Menschen präsent bleibt. Unter den neuen Fragestellungen von Gegenwart und Zukunft fördert sie das eigentliche An­liegen, dem das Lebenswerk Josef Piepers dient.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Josef Pieper und zu den Aktivitäten der Josef Pieper Stiftung.

Aktuelles

Sünde_i

Josef Pieper über die Sünde

Am 20.2.2024 um 20.00 Uhr wird unser Vorstandsmitglied, Prof. Dr. Berthold Wald, im Auditorium Kloster Stiepel einen Vortrag zum Thema „Widerstreit zwischen Schuld und Sünde? Josef Pieper über Sünde – philosophisch betrachtet“ halten. Hierzu laden wir herzlich ein. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wald_Kontemplation_i.B

Kontemplation und Befreiung

Im Rahmen des Dies academicus der PTH Münster am 8.12.2023, der unter dem Thema „Komtemplation – auf der Suche nach einer anderen Art zu leben“ stand, hielt unser Vorstandsmitglied, Prof. Dr. Berthold Wald, einen Vortrag zum Thema „Kontemplation und Befreiung. Zur Kritik der modernen Arbeitskultur“, der die Konzepte von Josef Pieper und Byung-Chul Han vergleicht. Der Podcast findet sich auf dem Youtube-Kanal der PTH Münster.

Sokrates_Köln_i_b

Philosophieren mit den platonischen Dialogen

Großen Zuspruch fand ein Philosophisches Forum, das die Josef Pieper Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Kölner Lindenthal-Institut am 21.10.2023 veranstaltete. Die TV-Bearbeitungen verschiedener platonischer Dialoge, die um den Tod des Sokrates kreisen, waren die Grundlage des gemeinsamen Philosophierens mit unseren Vorstandsmitgliedern Dr. Hanns-Gregor Nissing und Prof. Dr. Berthold Wald. Ein Tagungsbericht.

Unsere nächsten Veranstaltungen

Hoffnung - worauf?

Webinar
Sommersemester 2024
PTH Münster

Liebe_i.2

Liebe - Vollendung des Menschseins

Theologische Studienwoche
5.-9. August 2024 (Mo.-Fr.)
Abtei Münsterschwarzach

Wortmissbrauch und Macht

Philosophisches Forum
28. September 2024 (Sa.)
Lindenthal-Institut, Köln

Nach oben scrollen